Gebäudeausrichtung nach Süden spart Energiespar-Maßnahmen

Hausbau nach der Sonne

Gebäudeausrichtung nach Süden, wenig schatten,hausbau sonne

Clever geplant: Wohnräume liegen im Süden des Hauses

Umweltfreundliche Sonnenenergie lässt sich auch ohne Solarkollektoren nutzen.

Energiebewusst gebaute Häuser nutzen die solare Energie im Wesentlichen dadurch, dass sie nach der Sonne ausgerichtet sind. Durch die Ausrichtung nach Süden der Wohnräume brauchen diese weniger Heizwärme als die Räume an der Nordseite. Dort lässt sich z.B. ein wenig beheizter Raum wie das Schlafzimmer günstig anlegen.


Zusätzlichen solaren Gewinn für die viel genutzten Wohnräume bringen große Fenster oder transparente Wärmedämmung jeweils auf der Südseite.

 

Schon gewusst?

Solarkollektoren und Photovoltaikmodule sind auf der Südseite am effizientesten.

Besucher dieser Seite interessierte auch



Zu hohe Energiekosten im Unternehmen?

Unternehmen können bis zu 30% Energie sparen: Andere Unternehmen machen es vor. Jetzt mehr erfahren über die Möglichkeiten der Energieeffizienz in Unternehmen [mehr erfahren]




Studie: Wer ohne Energieberater saniert, zahlt am Ende drauf

Das renommierte Meinungsforschungsinstitut Forsa hat 1000 Haushalte nach ihrer Sanierung befragt. Das Ergebnis ist alarmierend: Ohne Vor-Ort-Energieberatung wurden kaum Einsparungen erreicht [mehr erfahren]

Tagcloud zu "bauen sonne"
News
Haus, dach, familie, sanierung, förderung, kosten, kredit, finanzierung, zuschuss

Das Umweltbewusstsein ist in den letzten Jahren stark angestiegen, weshalb auch immer mehr...
[mehr]

weitere News




Video
TV-Tipps
  • hr-fernsehen
    Montag, 22.01.2018 18:50 - 19:15 Uhr

    service: zuhause: Kundenrecht

    Ratgebermagazin mit Anne Brüning

    [mehr]

  • hr-fernsehen
    Montag, 22.01.2018 21:45 - 22:15 Uhr

    Ortsreportage Darmstadt - das Projekt Zukunft

    Sendung von Monika Birk, Silke Kujas, Rebecca Rühl und Rick Gajek aus der Reihe...[mehr]

  • weitere TV-Tipps

Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]