Altbauten bis 1960 haben energetische Mängel an bestimmten Stellen

50er-Jahre-Haus und älter

altes haus sanieren,50er jahre haus

Ein altes Haus sanieren: Bis zu 90 % weniger Energiekosten!

Typische Schwachstellen eines alten Hauses bis 1960.

Vor der Ölkrise zu Beginn der 1970er-Jahre dachten Planer und Architekten nicht ans Energiesparen. Sie bauten nach der Mode des jeweiligen Jahrzehnts. Die Folgen zeigen sich heute.

Jede Architektur-Epoche hat ihre typischen energetischen Schwachstellen hervorgebracht. Für Häuser aus den 50er-Jahren und älter sind dies:

 

Praxistipps zur energetischen Sanierung

  • Projektplanung: Ziehen Sie nur Experten zu Rate, die Erfahrung darin haben, Wärmeschutz und Heizsystem aufeinander abzustimmen
  • Beziehen Sie auch die Anbieter von Dämmsystemen und Anlagenkomponenten in die Planung ein
  • Je früher das Planungsteam aufgestellt ist, desto mehr Baufehler lassen sich vermeiden
  • Luftdichtheit ist nur durch überdurchschnittliche Kontrolle durch moderne Bauleitung sowie den Hersteller Ihres Dämmsystems zu erreichen
  • Falsch verklebte Folien sind eine der häufigsten Fehlerquellen

    Quelle: Dena
 

Linktipps

Besucher dieser Seite interessierte auch
News
Holztreppe, Treppe, indirekte beleuchtung, tür, weiße wände

Um das Wohnzimmer der neuen Wohnung zu beleuchten, werden in den meisten Fällen normale...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]