Heizungs-Renovierung gehört zur Palette energetischer Maßnahmen

80er-Jahre-Haus

sanierungsbedarf

Schlecht gedämmte Fassade eines 80er-Jahre-Hauses: Hier gibt es Sanierungsbedarf!

Typischer Sanierungsbedarf bei Häusern aus den 1980er-Jahren: Fassade und Heizung.

Jede Architektur-Epoche hat ihre typischen energetischen Schwachstellen hervorgebracht. Nach der Ölkrise der 70er-Jahre wurden Neubauten zwar etwas anders konzipiert – Nach heutigen Maßstäben sind diese Häuser energetisch allerdings gnadenlos veraltet.

Häuser aus den 1980er-Jahren haben in der Regel folgende Schwachstellen:

 

Schon gewusst?

Jedes Jahr blasen deutsche Haushalte 180 Millionen Tonnen CO2 in die Atmosphäre. Jeder Liter verbranntes Heizöl setzt 3 kg schädliches CO2 frei! Die Umstellung der Heizung auf regenerative Energie reduziert den schädlichen CO2-Ausstoß um 90 Prozent.

 

Linktipps

Besucher dieser Seite interessierte auch



Zu hohe Energiekosten im Unternehmen?

Unternehmen können bis zu 30% Energie sparen: Andere Unternehmen machen es vor. Jetzt mehr erfahren über die Möglichkeiten der Energieeffizienz in Unternehmen [mehr erfahren]




Studie: Wer ohne Energieberater saniert, zahlt am Ende drauf

Das renommierte Meinungsforschungsinstitut Forsa hat 1000 Haushalte nach ihrer Sanierung befragt. Das Ergebnis ist alarmierend: Ohne Vor-Ort-Energieberatung wurden kaum Einsparungen erreicht [mehr erfahren]

Tagcloud zu "sanierungsbedarf häuser"
News
Keller, Fenster, Lichtschacht, Tageslicht, Dämmung

Der Keller: Eine wichtige zusätzliche Fläche im Haus, die sich keineswegs nur als Abstellraum oder...
[mehr]

weitere News




Video
TV-Tipps
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]