Dach dämmen? Mehrere Möglichkeiten bieten sich an

Wärmedämmung am Dach

wärmedämmung am dach,dachstuhl dämmen

Ohne eine gute Wärmedämmung am Dach haben Sie ein Riesen-Wärmeleck.

Welche Dach-Wärmedämmung ist optimal? Auf die Konstruktion und Nutzung des Dachraums kommt es an.

Bei der Wärmedämmung des Dachs erweisen sich die Aufsparrendämmungs-Kosten als die höchsten. Die Kosten einer Dach-Dämmung liegen im Schnitt bei 100–120 €/m² mit den üblichen Dämmstoffen. Wird der Dachboden nicht genutzt, reicht die wesentlich günstigere Dämmung der obersten Geschossdecke.


Beim Dachstuhl dämmen sind drei Arten von Dämmung üblich:

 

1. Zwischensparrendämmung

Das Dämmmaterial liegt zwischen den Dachsparren. Die Dicke ist dann durch die Höhe der Sparren vorgegeben. Üblich bei ausgebautem Dachgeschoss.

 

2. Aufsparrendämmung

Die Dämmung liegt von außen auf den Dachsparren auf, also zwischen Sparren und Dachziegeln. Üblich bei ausgebautem Dachgeschoss.

 

3. Untersparrendämmung

Die Dämmschicht liegt von innen an den Dachsparren an, manchmal auch als Ergänzung zur Zwischensparrendämmung. Üblich bei nicht ausgebautem Dachgeschoss.

Dach-Dämmstoffe im Test: Dämmung gut, Umwelt nicht immer

Die Zeitschrift Öko-TEST hat Anfang 2012 verschiedene Dach-Dämmstoffe untersucht, die speziell für die nachträgliche Dach-Dämmung bei Steildächern entwickelt wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – zumindest bei den Dämm-Eigenschaften.  Hier konnten alle Dämmstoffe gut abschneiden, gegen Winterkälte sowie Sommerhitze. Allerdings wurde auch der Umwelt-Aspekt untersucht, und hier gab es einige Verlierer: Belastete Raumluft  durch Schadstoffe und Schimmelpilz-Gefahr ließen EPS (Polystyrol oder Styropor) und sogar den Naturstoff Flachs auf die letztem Plätze fallen.

Test: Dämmstoffe fürs Dach

 
Produkt (Material) Art der Dämmung Preis pro qm
(U-Wert = 0,2)
Testergebnis
Corktherm 040 (Naturkork)
Gutex
Aufsparren
Zwischensparren
75€ ++
Thermosafe-homogen (Holzfaser)
Gutex
Aufsparren
Zwischensparren
46€ ++
HolzFlex Protect (Holzfaser)
Homatherm
Aufsparren
Zwischensparren
46€ ++
Pavatherm (Holzfaser)
Pavatex
Aufsparren
Zwischensparren
42€ ++
Steico Therm (Holzfaser)
Steico
Aufsparren 42€ ++
Dämmrolle Unifit TI 135 U (Glasfaser)
Knauf Insulation
Zwischensparren 12€ ++
Agepan THD N+F (Holzfaser)
Glunz
Aufsparren 66€ +
Climacell Standard (Zellulose)
CWA
Zwischensparren
Einblasdämmung
9€
20€
+
Isover Integra ZKF 1-032 (Glaswolle)
Saint-Gobain
Zwischensparren 15€ +
Puren Plus (Polyurethan)
Puren
Aufsparren 37€ +
Rockwool Klemmrock 035 (Steinwolle)
Deutsche Rockwool
Zwischensparren 13€ +
Thermo-Hanf (Hanf)
Hock
Auf-/Zwischen-
Untersparren
28€ +
Wärmedämmplatte DP 120 (Flachs)
Flachshaus
Zwischensparren 32€
Mehrzweckdämmplatte 040 (Polystyrol)
Unidek
Zwischensparren 12€
NeoTect EPS 035 DZ (Polystyrol)
Schwenk-Dämmtechnik
Zwischensparren 29€ ––
RigiTect EPS 035 DZ (Polystyrol)
Saint Gobain Rigips
Zwischensparren 19€ ––

Hier finden Sie den kompletten Test im Download: Öko-TEST Bauen, Wohnen, Renovieren 14/2012

 

Gesetzliche Pflicht: Wer braucht Dachdämmung?

Seit einiger Zeit sind einige Dämmmaßnahmen an Eigenheimen vom Gesetzgeber als Pflicht vorgeschrieben. Die "Energieverordnung" schreibt eine Dachdämmung oder die Dämmung der obersten Geschossdecke für Selbstnutzer von Ein- und Zweifamilienhäusern vor, wenn

  • das Haus am oder nach dem 1.Februar 2002 gekauft oder geerbt wurde,
  • und der Dachraum unbeheizt ist und das Dach keine Dämmung hat.

Ausnahmen von der Dämmpflicht bestehen, wenn das Dach bereits einen Mindestwärmeschutz aufweist oder die Dämmung unwirtschaftlich wäre. Dach-Dämmung wird von der KfW-Bank gefördert!

Durchschnittliche Kosten einer Dachsanierung*

 
Wärmedämmungs-Maßnahme Preis/Kosten
Oberste Geschossdecke

Details

25 – 35 €/m²

35 – 50€/m² trittfest

Dämmung Satteldach

Details

125 – 150 €/m²

Auf-/Zwischensparren

Dämmung Flachdach

Details

70 – 100 €/m²

*Preise sind abhängig vom Ist-Zustand des Hauses, jeweils inklusive Arbeitskosten, Putz, Fassadenfarbe und Gerüst.

 

[einblenden]Was bedeutet das in der Praxis?

Wir zeigen: Die Kosten einer Wärmeisolierung rechnen sich. Unserer Rechnung liegt ein freistehendes, zweistöckiges 160-m²-Gebäude zugrunde. Baujahr ist 1970, der aktuelle Heizöl-Verbrauch liegt bei 3.720 Liter.

 
  oberste
Geschoss-
decke
Fassade Keller
decke
Erneuerung
Fenster
alle
Maßnahmen
Preis* 2.300 € 14.000 € 1.600 € 11.000 € 28.900 €
Energie-
Einsparung

25

kWh/m² a
50
kWh/m² a
18
kWh/m² a
10
kWh/m² a
103
kWh/m² a
Ersparnis im
1. Jahr nach Sanierung
248 € 496 € 179 € 99 € 1.022 €
Ersparnis insg.
in 20 Jahren
8.200 € 16.401 € 5.904 € 3.280 € 33.785 €

*Hinweis zur Berechnung: Energiepreis 0,062 €/kWh, Preissteigerung bei fossilen Brennstoffen 5 %

Linktipp:

 

[einblenden]Bemerkenswertes zur Wärmedämmung

 

[einblenden]Unsere Praxisbeispiele Wärmedämmung

Fachbetrieb für Dachdämmung finden

Kontakt zu unseren geprüften Firmen

Einfach Informieren & Vergleichen

Besucher dieser Seite interessierte auch



Zu hohe Energiekosten im Unternehmen?

Unternehmen können bis zu 30% Energie sparen: Andere Unternehmen machen es vor. Jetzt mehr erfahren über die Möglichkeiten der Energieeffizienz in Unternehmen [mehr erfahren]




Studie: Wer ohne Energieberater saniert, zahlt am Ende drauf

Das renommierte Meinungsforschungsinstitut Forsa hat 1000 Haushalte nach ihrer Sanierung befragt. Das Ergebnis ist alarmierend: Ohne Vor-Ort-Energieberatung wurden kaum Einsparungen erreicht [mehr erfahren]

Tagcloud zu "dachstuhl dämmen"
News
Haus, energie, sparen, fenster, sonnenschutz

Wer an Energiesparen im Haushalt denkt, der verbindet dies oft automatisch mit teuren Renovierungen...
[mehr]

weitere News




Video
TV-Tipps
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Fachbetrieb für Wärmedämmung finden

Kontakt zu unseren geprüften Firmen

Einfach Informieren & Vergleichen