Kochspaß ganz ohne Energiereue

Strom sparen: Kochen und Backen

stromsparen kochen,koch,,stromververbrauch,beim,energieverbrauch,und,backen

Stromsparend kochen lohnt sich für kleine und große Köche.

Wie Kochfans mit ein paar Tricks den Stromverbrauch im Haushalt senken.

In einem 5-Personen-Haushalt macht das Kochen 8,5 % des Gesamtstromverbrauchs aus. So das Ergebnis einer Online-Erhebung der Energieagentur NRW. Ob Kochfan oder Kochmuffel: Wer den Herd richtig bedient, spart eine Menge Strom im Haushalt.

Spartipps fürs Kochen und Backen

  • Kleinstmöglichen Topf verwenden
  • Topf auf die passende Platte stellen
  • Mit Deckel kochen – Kochen ohne Deckel verbraucht das Vielfache an Energie
  • Passenden Deckel verwenden
  • Glasdeckel sparen das Abheben während des Kochens und dadurch Energie
  • Töpfe mit glattem Boden verwenden
  • Schnellkochtöpfe sparen bis zu 50 % Energie
  • "Thermotöpfe" kann man bereits nach kurzem Ankochen vom Herd nehmen
  • Mit möglichst wenig Flüssigkeit kochen
  • Kochplatte und Backofen zehn Minuten vorher abschalten und die Nachwärme nutzen
  • Herd erst nach dem Aufsetzen des Kochgeschirrs einschalten
  • Herdplatten zum Anbraten bzw. Ankochen auf die höchste Stufe stellen und dann zurückschalten
  • Kleine Gerichte in der Mikrowelle zubereiten (bei größeren haben Mikrowellenherde einen schlechten Wirkungsgrad)
  • Backofen nicht vorheizen
 

Linktipps

Besucher dieser Seite interessierte auch
News
Glühbirne, Leuchtmittel, Lampe, E27, LED, Licht, Leuchte

Wenn es um die Beleuchtung im Haushalt geht, lohnt es sich, zweimal hinzuschauen. Wer geschickt...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]