Wärmequelle der Wärmepumpe entscheidet über die Effizienz

Welche Wärmepumpe passt zum Haus?

welche wärmepumpe,wärmequelle wärmepumpe,richtige wärmepumpe,voraussetzungen wärmepumpe

Welche Wärmepumpe-Voraussetzungen bestimmen die Wärmequelle?

Wärmepumpe ja! Aber mit Erdwärme, Luft oder Grundwasser?

Die richtige Wärmepumpe finden Sie am besten mit einem Energieberater. Er braucht zunächst ein paar allgemeine Informationen. Je nachdem, wo und wie Sie wohnen, entscheidet er über die richtige Wärmepumpe. Ihre zukünftige Anlage wird dann genau auf Ihren Bedarf abgestimmt. Wichtig sind u.a.:

Voraussetzungen für Wärmepumpe / Faktoren

  • Winter-Klima der Region
  • Lage und Größe des Grundstücks
  • Ggf. Boden/Grundwasser-Qualität
  • Wärmebedarf des Hauses
  • Heizgewohnheiten der Bewohner
  • Sperrzeiten des Stromversorgers
  • Ggf. Kennzahlen der vorhandenen Heizungsanlage

Unterschiede Wärmequelle/Wärmepumpe

Luft/Wasser-Wärmepumpe

(Wärmequelle Außen- oder Raumluft)

Relativ einfach installierbar. Standardmodell für die Heizungssanierung von Altbauten, aber geeignet für alle wärmegedämmten Gebäude ohne oder mit kleinem Garten. Ideal mit Flächenheizung in Fußboden oder Wand, ergänzt aber z.B. auch Öl- oder Gasbrennkessel. Platzsparend bei Innen- oder Außenaufstellung.  Details

Sole/Wasser-Wärmepumpe

(Wärmequelle Erdreich)

Meistens als alleinige Heizung eingesetzt. Geeignet für Alt- und Neubauten mit großem, baumlosen Grundstück. Ein Erdkollektor benötigt zwei- bis dreimal so viel waagerechte Außenfläche wie die Fläche der beheizten Räume. Auch senkrecht in die Tiefe verlegte Erdsonden brauchen viel Grundstücksfläche (Mindestabstände untereinander bzw. zu unterirdischen Leitungen etc.). Bodenqualität muss stimmen: je feuchter desto besser. Optimal für den Kollektor ist wassergesättigter Sand/Kies; für Erdsonden Gneis oder Granit, gefolgt von Sandstein, Kalkstein und Ton. Trockener Sandboden bringt leider die wenigsten Watt pro m². Details für Erdwärmekollektoren   Details für Erdsonden Details Sole Wasser Wärmepumpe mit Energiezaun

Wasser/Wasser-Wärmepumpe

(Wärmequelle Grundwasser)

Meistens als alleinige Heizung eingesetzt. Geeignet für Gebäude außerhalb eines Wasserschutzgebiets mit großem Garten. Erfordert zwei aufwendige Bohrungen für je einen Förder- und einen Schluckbrunnen. Details

Luft/Luft-Wärmepumpe

(Wärmequelle Abluft)

Eigentlich eine Lüftungsanlage mit zusätzlicher Wärmepumpe. Kommt für Passivhäuser und Niedrigenergiehäuser als Heizung und Lüftung in Frage. Details

CO2-Ersparnis Wärmepumpe

welche wärmepumpe
Wärmepumpe CO2: Ca. 4-mal weniger Emission je kWh als eine Stromheizung.

Bezeichnungen für Wärmepumpen

Auf den ersten Blick erscheinen die "Doppelnamen" für Wärmepumpen verwirrend. Unsere Tabelle zeigt die Logik dahinter: Das erste Wort bezeichnet immer das Transportmittel für die Wärme, das zweite die Wärmequelle.

 
  Sole** Kältemittel* Wasser Luft
       
Erdwärme Sole/Wasser Kältemittel/Wasser    
Luft     Luft/Wasser Luft/Luft
Grundwasser Wasser/Wasser      

 

** Wasser-Frostschutzmittel-Gemisch; durchströmt Erdkollektor (horizontal) oder Sonde (senkrecht im Boden)

*   benötigt Erdkollektor aus Kupferrohr

 

Bezeichnung nach Temperaturbereich

Fachleute bezeichnen Wärmepumpen auch gerne nach dem Temperaturbereich:

  • Bis 55°C: Niedertemperatur-Wärmepumpe (für Warmwasser ggf. zusätzlich: Solarthermie, Brauchwasser-Wärmepumpe)
  • Bis 65°C: Mitteltemperatur-Wärmepumpe
  • Bis 75°C: Hochtemperatur-Wärmepumpe

Welche Wärmepumpe zum Einsatz kommt, entscheiden die individuellen Gegebenheiten und die Frage, ob die Anlage allein (monovalent) oder parallel zu einem zweiten Wärmeerzeuger (bivalent; kann z.B. auch ein Elektroheizstab sein) betrieben werden soll.

 

Linktipps

 

[einblenden]Bemerkenswertes zur Wärmepumpe

Fachbetrieb für Wärmepumpe finden

Kontakt zu unseren geprüften Firmen

Einfach Informieren & Vergleichen

Besucher interessierte auch
News
Luftfeuchtigkeit, luftentfeuchter, luftbefeuchter, messgerät, hygrometer, schimmel

Das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ist auf viele Faktoren zurückzuführen. Während...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Buchtipp
Haus
Sanieren &
Modernisieren
´

Die Stiftung Warentest zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Haus erfolgreich energetisch sanieren.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]