Wie nutzen Sie Ihr Dach? Ihre Vorliebe bestimmt die Dämmung

Passivhaus: Dach

passivhaus dach

Zwei Varianten der Passivhaus-Dachdämmung.

Wird Ihr Dachgeschoss Wohnung oder Stauraum? Ohne Nutzungsplan wird nicht gebaut.

Im Passivhaus liegen alle beheizten Räume innerhalb einer Hülle aus Dämmstoff. Wer sein Dachgeschoss nicht bewohnen will, kann dieses ungedämmt lassen. Dann wird die Dämmung um die oberste Geschossdecke verlegt (Haus 1 im Bild).

Vorteil

  • Geringere Wärmeverluste

Nachteil

  • Dachgeschoss nicht nachträglich in den Wohnraum integrierbar

Dachformen des Passivhauses

Ein Passivhaus Dach kann auch ein Flachdach sein. Viele Passivhäuser nutzen Solarthermie, um das Brauchwasser zu erwärmen. In diesem Fall sollte eine für Kollektoren ausreichende Dachfläche in Richtung Süden weisen.

 

Linktipps

Besucher interessierte auch
News
photovoltaik, solaranlage, dach, familie

Nicht nur hohe Energiekosten, sondern auch ein verändertes Bewusstsein bringen immer mehr Menschen...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Buchtipp
Haus
Sanieren &
Modernisieren
´

Die Stiftung Warentest zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Haus erfolgreich energetisch sanieren.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]