Eine Passivhaus-Wand-Dämmung ist unsichtbar dick

Passivhaus: Fassade

passivhaus fassade

Diese Passivhaus-Fassade bekommt eine 18 cm starke Steinwollplatten-Dämmung.

Dick, aber schick: Einer fertig verputzten Passivhaus-Fassade sieht man die massive Dämmung nicht mehr an.

Wer die dicke Dämmschicht der Außenflächen sieht, mag sich vorstellen, wie behaglich das Wohnklima im Passivhaus ist. Selbst im Winter fühlt sich keine Wand von innen kalt an.

Schutz der Bauteile

Die Passivhaus Dämmung bringt aber noch einen weiteren Vorteil mit sich: Sie verhindert Schimmelbildung und Feuchtigkeitsschäden. Von außen schützt sie gegen Witterungseinflüsse. Innen hält sie die Wände zu warm, als dass sich darauf Feuchte niederschlagen könnte.

Dämmstoffe immer dünner

Je besser ein Dämmstoff den Wärmeverlust nach außen stoppt, desto dünner fällt die Passivhaus Dämmung aus. Eine hochwertige Vakuum Dämmung ist nur 2 cm dünn, allerdings noch relativ teuer. Ihr Vorteil: Bei gleichem Haus-Umriss werden die Innenflächen großzügiger geplant.

Spezialteile

Typische Problemstellen (Wärmebrücken) bei der Dämmung sind Decken- und Balkon- und Fensteranschlüsse oder etwa Kabeldurchlässe nach draußen. Für Passivhausdämmungen gibt es daher Spezialbauteile, die absolut fugendicht integriert werden.

Passivhaus Dämmung: Kosten

Die Quadratmeter-Kosten für eine Passivhaus Fassade fallen natürlich höher aus als bei einem Standardhaus. Dafür spart die einige Zentimeter dickere Dämmung über Jahrzehnte hinweg Tausende Euro Heizkosten ein.

 

Linktipps

Besucher interessierte auch
News
plissee, kindersicher, kinderzimmer, kind, fensterdeko, sichtschutz, sonnenschutz, verdunkelung, uv schutz, ohne zugschnur, griff

Ein Kinderzimmer ist mehr als eben nur ein Zimmer in Ihrem Haus / Ihrer Wohnung. Es vereint...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Buchtipp
Haus
Sanieren &
Modernisieren
´

Die Stiftung Warentest zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Haus erfolgreich energetisch sanieren.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]