Gebäudesanierung und Gesetz: Wir klären auf

Sanierung: Pflicht für Hausbesitzer

sanierung pflicht, sanierungspflicht,gebäudesanierung,hauskauf,hausbesitzer,gesetz

Gesetzliche Vorschriften für Gebäude­sanierung und Teil-Sanierung: Wir lüften die Geheimnisse.

Viele Hausbesitzer und Hauskäufer wissen nicht so recht, welche Rechte und Pflichten sie haben. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Es gibt bekanntlich eine Unmenge von Regeln und Vorschriften, besonders für deutsche Hausbesitzer. Aber nicht alle davon sind ein ausschließliches Ärgernis für die Betroffenen: Einige sorgen sogar dafür, dass die Umwelt geschont wird und die Altbau-Besitzer auf Dauer bares Geld sparen. Eine dieser positiven Regelwerke ist die "Energie­einspar­verordnung" für Bestandsgebäude.

Viel Verwirrung beim Hauskauf: Pflicht bei Sanierung

Kaum ein Hausbesitzer weiß wirklich exakt, welche Pflicht er bei Heizung und Wärmedämmung zu erfüllen hat und was dieses genau kostet. Bei Licht betrachtet sind die Regeln allerdings selten ohne Ausnahme und auch nicht immer teuer. Es gibt lediglich drei Vorschriften, die Hauskäufer und Hausbesitzer zu beachten haben:

 

Gesetzliche Pflicht bei Teil-Sanierung und Gebäudesanierung:

  • Pflicht 1: Heizrohre isolieren und alten Heizkessel erneuern: Die Pflicht gilt für alle Öl- und Gasheizungen, die älter sind als 30 Jahre. Niedertemperatur- und Brennwerttechnik ist von der Austauschpflicht ausgenommen. Kontrolliert wird dies vom Schornsteinfeger.
  • Pflicht 2: Wird ein Haus nach dem 01.02.2002 gekauft oder geerbt, muss der neue Besitzer eine Dachdämmung oder eine Dämmung der obersten Geschossdecke anbringen. Dabei darf der Dämmwert nicht niedriger sein als 0,24 W/(m2K). Ausnahme: Findet kein Besitzerwechsel nach Januar 2002 statt, muss auch nicht gedämmt werden.
  • Pflicht 3: Gilt seit 2009: Wird eine Außenwand gedämmt, muss dies nach EnEV-2009-Vorschriften bzw. dem ab November 2020 geltenden Gebäudeenergiegesetz passieren. Das bedeutet, dass – wenn Sie schon Ihr Haus dämmen – dies auch mit einer ausreichend guten Dämmschicht tun müssen. Jedoch: Wer nicht dämmen will, muss es auch nicht tun.

Förderung bei Sanierung

Altbau-Besitzer werden mit den gesetzlichen Sanierungsvorschriften nicht vom deutschen Staat allein gelassen: Es gibt für energetische Sanierungsmaßnahmen wie Heizungserneuerung oder Wärmedämmung satte staatliche Förderungen. Eine genaue Übersicht, was wie gefördert wird und unter welchen Bedingungen, finden Sie auf unserer Seite Förderung bei Sanierung.

 

Komplettsanierung: es lohnt sich!

Egal, ob nach-und-nach oder auf einmal: Wenn Sie Haus komplett energetisch sanieren, werden Sie sich wundern! Ein Haus, welches einer solchen Verjüngungskur unterzogen wurde, ist kaum noch wiederzuerkennen, innen wie außen. Wir haben drei Hausbesitzer besucht, die den Schritt gewagt haben und ihre Häuser in Sanierte Prachtstücke verwandelt haben.

Besucher interessierte auch
News
sanieren, ölologisch, dämmen, dämmstoffe

Die Energiewende ist ein Dauerbrenner unter den Themen, die Deutschland 2020 bewegt haben. Ob...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Buchtipp
Haus
Sanieren &
Modernisieren
´

Die Stiftung Warentest zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Haus erfolgreich energetisch sanieren.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]