Kochspaß ganz ohne Energiereue

Strom sparen: Kochen und Backen

stromsparen kochen,koch,,stromververbrauch,beim,energieverbrauch,und,backen

Stromsparend kochen lohnt sich für kleine und große Köche.

Wie Kochfans mit ein paar Tricks den Stromverbrauch im Haushalt senken.

In einem 5-Personen-Haushalt macht das Kochen 8,5 % des Gesamtstromverbrauchs aus. So das Ergebnis einer Online-Erhebung der Energieagentur NRW. Ob Kochfan oder Kochmuffel: Wer den Herd richtig bedient, spart eine Menge Strom im Haushalt.

Spartipps fürs Kochen und Backen

  • Kleinstmöglichen Topf verwenden
  • Topf auf die passende Platte stellen
  • Mit Deckel kochen – Kochen ohne Deckel verbraucht das Vielfache an Energie
  • Passenden Deckel verwenden
  • Glasdeckel sparen das Abheben während des Kochens und dadurch Energie
  • Töpfe mit glattem Boden verwenden
  • Schnellkochtöpfe sparen bis zu 50 % Energie
  • "Thermotöpfe" kann man bereits nach kurzem Ankochen vom Herd nehmen
  • Mit möglichst wenig Flüssigkeit kochen
  • Kochplatte und Backofen zehn Minuten vorher abschalten und die Nachwärme nutzen
  • Herd erst nach dem Aufsetzen des Kochgeschirrs einschalten
  • Herdplatten zum Anbraten bzw. Ankochen auf die höchste Stufe stellen und dann zurückschalten
  • Kleine Gerichte in der Mikrowelle zubereiten (bei größeren haben Mikrowellenherde einen schlechten Wirkungsgrad)
  • Backofen nicht vorheizen
 

Linktipps

Besucher interessierte auch
News
backofen, küche

Haushaltsgeräte wie Trockner, Waschmaschine, Kühlschrank und Backofen verbrauchen rund ein Drittel...
[mehr]

weitere News




Video
Interview
Wann lohnt
sich eine
energetische
Sanierung?
´

Ein Interview mit Eberhard Hinz, Experte für nachhaltigen Wohnungsbau.
[mehr]


Buchtipp
Haus
Sanieren &
Modernisieren
´

Die Stiftung Warentest zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Haus erfolgreich energetisch sanieren.
[mehr]


Studie
Beratung vor Sanierung ist wichtig!

Studie deckt auf: Ohne Energieberater zahlt man drauf!
[mehr]